Gelobtes Land (2004)

Drama | Israel/Frankreich 2004 | 87 Minuten

Regie: Amos Gitai

Einige junge osteuropäische Frauen haben ihre Heimat in der Hoffnung auf das gelobte Land verlassen. Sie werden von Ägypten aus über die Sinai-Wüste nach Israel eingeschleust, wo sie der Zwangsprostitution zugeführt, geschlagen, vergewaltigt und gefügig gemacht werden. Eine von ihnen bittet eine Engländerin, sie und ihre Leidensgenossinnen aus den Händen der Mädchenhändler zu befreien, findet aber kein Gehör. Auf den ersten Blick untypischer Film des israelischen Regisseurs Amos Gitai, der sich gleichwohl mit der Wirklichkeit in seinem Land auseinandersetzt. Eine mit dokumentarischen Mitteln und zwei hektischen Handkameras inszenierte Anklage gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel, die ihr ungeheuerliches Geschehen blitzlichtartig erhellt.

Filmdaten

Originaltitel
PROMISED LAND
Produktionsland
Israel/Frankreich
Produktionsjahr
2004
Regie
Amos Gitai
Buch
Amos Gitai · Marie-José Sanselme
Kamera
Caroline Champetier
Musik
Daniel Ollivier · Oleg Kaiserman
Schnitt
Isabelle Ingold
Darsteller
Rosamund Pike (Rose) · Diana Bespechny (Diana) · Hanna Schygulla (Hanna) · Anne Parillaud (Anne) · Alla An (Alla)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren