Geliebte Clara

Biopic | Deutschland/Ungarn/Frankreich 2008 | 109 Minuten

Regie: Helma Sanders-Brahms

Die gefeierte Konzertpianistin Clara Schumann lernt Mitte des 19. Jahrhunderts, in der letzten Lebensphase ihres vom Wahnsinn gezeichneten Mannes Robert, das musikalische Wunderkind Johannes Brahms kennen. Die Schumanns nehmen den jungen Komponisten bei sich auf und erleben eine zunächst verhaltene menage à trois, bei der alle um gegenseitige Zuwendungen buhlen. Der Film krankt nicht nur an seiner statischen Kamera, sondern besonders an der Fehlbesetzung des Robert Schumann. Trotz der gewohnt leise und nuanciert agierenden Hauptdarstellerin vermitteln sich so weder nachvollziehbar Gefühle noch Wucht noch Lebensrausch. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Ungarn/Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Helma Sanders-Brahms
Buch
Helma Sanders-Brahms
Kamera
Jürgen Jürges
Musik
Clara Schumann · Robert Schumann · Johannes Brahms
Schnitt
Isabelle Devinck
Darsteller
Martina Gedeck (Clara Schumann) · Pascal Greggory (Robert Schumann) · Malik Zidi (Johannes Brahms) · Clara Eichinger (Marie, Tochter) · Marine Annessy (Eugénie, Tochter)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren