Neben der Spur (2008)

Road Movie | Deutschland 2007 | Minuten

Regie: Detlef Bothe

Drama, das ein Figurenensemble auffächert und Menschen zeigt, die in erster Linie mit ihren Luxusproblemen beschäftigt sind. Deren Präsentation ist dem spannenden ersten Teil vorbehalten, während in der zweiten Hälfte die einzelnen Handlungsfäden der Figuren, die nicht unbedingt als Sympathieträger fungieren, zusammen laufen. Die bemerkenswerte Kameraarbeit und eine melancholische Musik verleihen den zwischenmenschlichen Nicht-Verhältnissen einen eigenwilligen Rahmen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Detlef Bothe
Buch
Detlef Bothe
Kamera
Luis de Maia
Musik
Werkstatt Raben · Fauna Flash
Schnitt
Constantin Brodt · Detlef Bothe
Darsteller
Tom Schilling (Marcel Rosemann) · Axel Milberg (Heinrich Schramp) · Mia Florentine (Weiss Julie) · Detlef Bothe (Dieter) · Gabrielle Scharnitzky (Susan, Julies Mutter)
Länge
Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Road Movie

Diskussion
Ein Nashornkäfer erfriert langsam im Schnee auf dem Parkplatz neben der Autobahn, umrahmt von braunen Blättern und jeder Menge Trostlosigkeit. Was ist, wenn es Menschen „Neben der Spur“ genauso geht? Wenn sie in ihrer selbst gewählten Isolation und Unfähigkeit zur Kommunikation schleichend, doch zielsicher auf die Katastrophe zusteuern? In Form der Käfer-Metapher stellt Detlef Bothe diese These an den Anfang seines Films „Neben der Spur“. Dann widmet sich Regisseur, Autor, Produzent und Darsteller in Personalunion ausführlich dem desolaten Reigen der sich selbst und ihre Mitmenschen zerfleischenden Figuren. Ein junges Paar hält auf dem verschneiten Parkplatz an der Autobahn Richtung Garmisch, bald wird der Käfer sich zeitlup

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren