Polska Love Serenade

Road Movie | Deutschland 2007/08 | 74 Minuten

Regie: Monika Anna Wojtyllo

Eine junge Berlinerin will sich in Polen ihr Auto stehlen lassen und die Versicherungsprämie einstreichen. Derweil will ein angehender Anwalt das Geburtshaus seines im Zweiten Weltkrieg vertriebenen, nun verstorbenen schlesischen Großvaters einklagen. Es kommt zu Misstönen zwischen Frauen und Männern sowie Polen und Deutschen auf beiden Seiten der Grenze. Schrulliges Low-Budget-Road-Movie, das lustvoll das politisch Unkorrekte zelebriert und den Abbau von Ressentiments durch Übertreibungen vorantreibt, ohne allzu komische Funken zu schlagen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007/08
Regie
Monika Anna Wojtyllo
Buch
Jonas Grosch · Monika Anna Wojtyllo
Kamera
Dennis Pauls
Musik
Armin Pommeranz
Schnitt
Andreas Schultz
Darsteller
Claudia Eisinger (Anna) · Sebastian Schwarz (Max Löwenberg) · Dariusz Milinski (Schöpfer) · Sigrid Siewior (Wirtin) · Ryszard Wojtyllo (Bürgermeister)
Länge
74 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Road Movie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar der Regisseurin.

Verleih DVD
Renaissance Medien (16:9, 1.85:1, DD2.0 dt. & pol.)
DVD kaufen

Diskussion
Sie fährt ein Abwrack-Idealmodell namens Herbie, trägt eine Pudelmütze auf dem Kopf und einen Wackeldackel mit blonder Perücke und Sonnenbrille unterm Arm. Sie ist nach Polen gekommen, um sich ihren „Golf“ stehlen zu lassen und 450 Euro Versicherungsprämie einzustreichen. Er ist gekommen, um das Geburtshaus seines im Zweiten Weltkrieg vertriebenen und nun verstorbenen schlesischen Großvaters einzuklagen, und trägt eine Barbour-Jacke, wie es sich für einen Anwalt gehört – Fast-Anwalt, zweites Staatsexamen und so, schiebt er großspurig nach, wenn er nicht ger

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren