Der Architekt

- | Deutschland 2008 | 93 Minuten

Regie: Ina Weisse

Eine Familie reist nach dem Tod der Großmutter in die alte Heimat des Vaters, ein Bergdorf in den Alpen. Dort deuten sich Geheimnisse aus der Vergangenheit und künftiges Unheil an. Als eine Lawine jeden Fluchtweg verschüttet, eskalieren die innerfamiliären Spannungen. Der melodramatische Film überzeugt durch seine eindringliche Bildsprache, die das winterliche Alpenszenario als Seelenlandschaft nutzt. Nach einem atmosphärisch dichten Anfang mündet er jedoch in eine allzu platte Geschichte um Lebenslügen und unausgesprochene Konflikte, bei der nur wenige Sequenzen jenseits der bekannten Muster des psychologischen Dramas ein filmisches Eigenleben gewinnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2008
Regie
Ina Weisse
Buch
Ina Weisse · Daphne Charizani
Kamera
Carl-Friedrich Koschnick
Musik
Annette Focks
Schnitt
Andreas Wodraschke
Darsteller
Josef Bierbichler (Georg Winter) · Hilde van Mieghem (Eva Winter) · Matthias Schweighöfer (Jan) · Sandra Hüller (Reh) · Sophie Rois (Hanna)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Neue Visionen (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Sich taub zu stellen, wenn die „Heimat“ ruft, dazu hat mancher gute Gründe. Als den erfolgreichen, aber auch streitbaren und verschlossenen Architekten Georg Winter in Hamburg die Nachricht vom Tod seiner Mutter erreicht, reagiert er zunächst überhaupt nicht. Nur widerwillig reist er dann doch mit seiner Frau Eva und den erwachsenen Kindern Jan und Reh zur Beerdigung in jenes abgelegene Bergdorf in den Alpen, das er vor Jahren floh. Schon die Anreise der Familie verläuft nicht konfliktfrei. In der alten, tief verschneiten Heimat sieht sich Georg Winter unvermittelt mit seiner Vergangenheit und (auch) seiner trostlosen Gegenwart konfrontiert. Man muss nur hinschauen, wie Winter der mysteriösen Hannah ausweicht, um zu ahnen, dass hier einiges im Busch ist. Man muss nur die unverhohlene Aggression registrieren, mit der Hannahs Sohn Alex den Fr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren