Das Doppelleben des Sam Brooks

- | USA/Kanada 2005 | 82 Minuten

Regie: Louis Bélanger

Die Polizei teilt einer jungen Frau mit, dass ihr Mann bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist - laut Sterbeurkunde ist er aber bereits seit fünf Jahren tot. Mit Hilfe eines Polizeidetektivs spürt sie seinem Doppelleben in Detroit und Chicago nach und trifft nicht nur dessen zweite Ehefrau, sondern auch einen Arzt, der in einen schwunghaften illegalen Handel mit Medikamenten verwickelt ist. Nach und nach trägt sie Puzzleteile zusammen, die sie ihn höchste Gefahr bringen. Solide unterhaltende (Fernseh-)Mischung aus Detektivgeschichte und Melodram, die sich weitgehend auf den Seelenzustand ihrer Protagonistin konzentriert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LIES AND DECEPTION
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2005
Regie
Louis Bélanger
Buch
John Ireland
Kamera
Daniel Vincelette
Musik
James Gelfand
Schnitt
Yves Langlois
Darsteller
Mädchen Amick (Jean Brooks) · Andrew Walker (Eddie Fate) · Joseph Kell (Chris Schwartzman) · Ellen Dubin (Charlotte Porter) · Tony Calabretta (Oscar Ortuso)
Länge
82 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren