Hundeleben

- | Schweiz 2008 | 91 Minuten

Regie: Mike Eschmann

Frisch aus dem Tierheim geholt, wähnt sich ein Hund bei seinen "Herrchen" im siebten Himmel. Dann aber trennt sich "sein" Ehepaar wegen einer Kleinigkeit, und es entbrennt ein Scheidungskrieg um den Hund. Man einigt sich auf ein gemeinsames Sorgerecht mit Wochenregelung, doch beide nutzen den Hund für ihre beruflichen Karrieren, was bei ihm zu psychosomatischen Störungen führt. Eine Hundepsychiaterin kann das Tier zwar wieder fit machen, doch nun ist sein Charakter völlig verändert. Familiengerechte (Fernseh-)Komödie, die sich jene Filme zum Vorbild nimmt, in denen die tierische Hauptfigur vermenschlicht wird und über eine "innere" Stimme verfügt. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
HUNDELEBEN
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2008
Regie
Mike Eschmann
Buch
Waltraud Ehrhardt · Peter Obrist
Kamera
Thomas Wüthrich
Musik
Moritz Schneider
Schnitt
Lilo Gerber
Darsteller
Mona Petri-Fueter (Mara Cristobal Keller) · Pascal Ulli (Ivo Keller) · Bettina Stucky (Celine) · Oliver Zgorelec (Sergio d'allesandro) · Hanspeter Müller-Drossaart (Prof. Dr. Steinberg)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 8.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren