Nachts im Museum 2

Komödie | USA/Kanada 2009 | 105 Minuten

Regie: Shawn Levy

Fortsetzung der Komödie "Nachts im Museum" (2006) um einen Museumswächter, dessen Exponate in der Nacht lebendig werden. Mittlerweile ein erfolgreicher Geschäftsmann, muss der frühere Wachmann mit seinen historischen Freunden einem machtgierigen Pharao und dessen Vasallen das Handwerk legen. Weitgehend ohne einprägsame Charaktere entfaltet sich eine stellenweise launige, weitgehend aber seelenlos-kalte Abfolge leidlich turbulenter Gags. Versuche, nachdenkliche Töne anzuschlagen, verstärken den disparaten Eindruck. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
NIGHT AT THE MUSEUM: BATTLE OF THE SMITHSONIAN
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2009
Regie
Shawn Levy
Buch
Robert Ben Garant · Thomas Lennon
Kamera
John Schwartzman
Musik
Alan Silvestri
Schnitt
Dean Zimmerman · Don Zimmerman
Darsteller
Ben Stiller (Larry Daley) · Amy Adams (Amelia Earhart) · Hank Azaria (Pharaoh Khamunrah) · Christopher Guest (Ivan der Schreckliche) · Alain Chabat (Napoleon)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Komödie

Heimkino

Die BD/DVD enthalten eine deutsche Audiodeskription für Sehbehinderte. Lediglich die umfangreiche BD enthält zudem eine Reihe von Extras: so einen Audiokommentar des Regisseurs und einen Audiokommentar der Autoren Robert Ben Garant und Thomas Lennon, ein Feature mit elf im Film nicht verwendeten Szenen (27 Min.) sowie zudem einige Kurzfeatures zu Teilaspekten des Films.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Erfolg von „Nachts im Museum“ (fd 37 952) machte einen Nachfolger unumgänglich. Der erste Film um Nachtwächter Larry in einem Museum, dessen Figuren zum Leben erweckt werden, profitierte von der Originalität des Ambientes, die dieses Sequel nun nicht mehr hat. Loser Larry ist mittlerweile auf wundersame, nicht näher erläuterte Weise ein Geschäftsmann geworden, der in Dauerwerbesendungen seine unoriginellen Erfindungen wie die Taschenlampe, die im Dunkeln leuchtet, anpreist. Als er seinen alten Arbeitsplatz besucht, erfährt er, dass die Exponate, die dank einer verwunschenen Hieroglyphentafel nachts quicklebendig werden, ins Smithsonian-Museum in Washington eingelagert werd

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren