- | USA 2009 | 108 Minuten

Regie: Steve Shill

Die Harmonie eines afroamerikanischen Ehepaars wird gestört, als sich der Mann am Arbeitsplatz den amourösen Nachstellungen einer blonden Sekretärin ausgesetzt sieht. Deren Avancen werden immer aufdringlicher, was die eifersüchtige Ehefrau nicht auf sich sitzen lässt. Dramaturgisch schwacher Thriller, dessen Konstrukt an der Harmlosigkeit der obsessiven Dreieckskonstellation scheitert. Ein eher lächerliches als aufregendes Ausspielen von (ethnischen) Klischees. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
OBSESSED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Steve Shill
Buch
David Loughery
Kamera
Ken Seng
Musik
James Dooley
Schnitt
Paul Seydor
Darsteller
Idris Elba (Derek) · Beyoncé Knowles (Sharon Charles) · Ali Larter (Lisa Sheridan) · Bruce McGill (Joe Gage) · Jerry O'Connell (Ben)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 2.35:1, DTrueHD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In seinem Drehbuch zu „Lakeview Terrace“ (fd 39051) hatte David Loughery ein frisch verheiratetes Paar dem Terror eines psychotischen Nachbarn ausgesetzt; nun hat er diese Idee in der Vorlage zu „Obsessed“ noch einmal variiert. Auch hier bezieht ein junges Ehepaar ein stattliches Einfamilienhaus in einem wohlhabenden Vorort von Los Angeles, nur lauert die Gefahr diesmal nicht hinterm Gartenzaun, sondern am Arbeitsplatz des Protagonisten. Bei der Dreieckskonstellation haben sich die Vorzeichen ebenfalls verschoben: Diesmal ist der Ehemann nicht weiß, während seine Frau schwarz ist, sondern beide sind Afroamerikaner; als irrer Störenfried

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren