- | Deutschland/USA 2009 | 92 Minuten

Regie: Maria Beatty

Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch erwacht die Tochter eines Arztes mit verätztem, dick bandagiertem Gesicht als medizinisches Versuchskaninchen ihres tyrannischen Vaters. In einer schönen Krankenschwester findet sie eine Verbündete und eine Geliebte. Mit Elementen des Horror-, Erotik- und Trash-Kinos spielende Genre-Mixtur zwischen Hommage und Parodie, die vor drastischen Spitzen zwar zurückschreckt, trotz schöner Momente aber weitgehend unentschieden wirkt.

Filmdaten

Originaltitel
BANDAGED
Produktionsland
Deutschland/USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Maria Beatty
Buch
Claire Menichi
Kamera
Caroline Krugmann
Musik
Mikael Karlsson
Schnitt
Maja Stieghorst
Darsteller
Janna Lisa Dombrowsky (Lucille) · Susanne Sachsse (Joan Genova) · Hans Piesbergen (Arthur) · Martine Erhel (Ingrid) · Stefan Dickfeld (Taxifahrer)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16 (DVD)

Heimkino

Verleih DVD
GMfilms (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl.)
DVD kaufen
Diskussion
Die 18-jährige Romantikerin Lucille liebt Oscar Wilde und „Die Blumen des Bösen“. Baudelaires berühmt-berüchtigter Gedichtband, für den der Dichter wegen Verletzung der öffentlichen Moral verurteilt wurde, fungiert in Maria Beattys lesbischem Drama „Bandaged“ als Motor für Lucilles erotischen Erweckungsprozess wie auch für ihre Autonomie-Bestrebungen gegenüber dem despotischen Vater, einem verwitweten Chirurgen. Der verbietet ihr das Literaturstudium und bezeichnet Wilde als „Perversen“, gibt sich selbst aber gerne dem Ätherrausch hin, wenn er nicht gerade im

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren