Hamaca Paraguaya - Eine Hängematte in Paraguay

- | Argentinien/Paraguay/Niederlande/Österreich/Frankriech/Deutschland 2006 | 72 Minuten

Regie: Paz Encina

Ein abgeschiedener Ort in Paraguay am 14.6.1935: Ein altes Bauernpaar sitzt in seiner Hängematte und redet über das Warten. Es wartet auf die Rückkehr des Sohns aus dem Chacokrieg, auf Regen, das Nachlassen der Hitze und auf bessere Zeiten. Während für die Frau das Warten sinnlos geworden ist, will der Mann an seiner Hoffnung festhalten. Die erste 35mm-Produktion aus Paraguay seit mehr als 30 Jahren ist ein sehr minimalistischer Film, der größtenteils aus dem Off und mit starren Einstellungen erzählt und die Protagonisten meistens aus der Distanz zeigt. Er erfordert die ganze Aufmerksamkeit des Betrachters, um die Qual des Wartens körperlich erfahrbar zu machen.

Filmdaten

Originaltitel
HAMACA PARAGUAYA
Produktionsland
Argentinien/Paraguay/Niederlande/Österreich/Frankriech/Deutschland
Produktionsjahr
2006
Regie
Paz Encina
Buch
Paz Encina
Kamera
Willi Behnisch
Musik
Oscar Cardozo Ocampo
Schnitt
Miguel Schverdfinger
Darsteller
Ramon Del Rio (Ramon) · Georgina Genes (Candida)
Länge
72 Minuten
Kinostart
-
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren