Black Forest (2009)

Horror | Deutschland 2009 | 79 Minuten

Regie: Gert Steinheimer

Zwei junge Paare quartieren sich in ein einsames Haus im Schwarzwald ein, um der Zivilisation für einige Tage den Rücken zu kehren. Doch Bilder, die auf dem Schirm eines eigentlich defekten Fernsehgeräts erscheinen, verleiten sie zu einer fatalen Entscheidung. Schlecht geschriebener, unbeholfen gespielter Horrorfilm, der sich auf zahllose Vorbilder bezieht, ohne eine eigene Linie zu finden. Die Folgen unkontrollierten Medienkonsums und die Wechselwirkung von Wirklichkeit und Täuschung werden lediglich angerissen bzw. plakativ behauptet. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2009
Regie
Gert Steinheimer
Buch
Gert Steinheimer
Kamera
Pascal Rémond
Musik
Andreas Adler · Jo Matz
Schnitt
Arne Wanner
Darsteller
Johanna Klante (Eva) · Nikola Kastner (Sabine) · Adrian Topol (Mike) · Bernhard Bulling (Jürgen) · Andreas Hoppe (Wanderer)
Länge
79 Minuten
Kinostart
15.04.2010
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Zurück zur Natur: Zwei junge Paare, Mike und Sabine sowie Jürgen und Eva, haben sich vorgenommen, in einem abgelegenen Haus im Schwarzwald der Zivilisation für einige Tage den Rücken zu kehren. Kein Auto, kein Fernseher, kein Telefon und kein Internet. Einzig ein Camcorder ist erlaubt, um das Geschehen zu dokumentieren. So lassen sich die vier vom Verwalter, nur mit Lebensmitteln im Gepäck, in der Nähe des „Wunderle-Hofes“ absetzen. Die Einrichtung ist spartanisch, Wasser gibt es nur im Bach, Strom liefert ein alter Generator. Jürgen versucht, das selbstauferlegte Medienverbot zu unterlaufen, indem er einen kaputten Fernseher reparier

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren