Gefängnisfilm | Deutschland 2009 | 109 Minuten

Regie: Philip Koch

Ein junger Mann landet im Gefängnis und behauptet sich in der dortigen Hierarchie, indem er sich vom Drangsalierten zu jemandem mausert, der selbst drangsaliert. In einer Nacht eskaliert die physische und psychische Gewalt auf drastische Weise. Der Film vermittelt suggestiv den Druck, der auf den Inhaftierten lastet, und treibt ihn ebenso schmerzhaft wie intensiv einem grausamen Höhepunkt zu. Seinen Anspruch, die Gewalteskalation über den Knast-Kosmos hinaus als gesellschaftliches Phänomen zu problematisieren, löst er freilich nicht ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2009
Regie
Philip Koch
Buch
Philip Koch
Kamera
Markus Eckert
Schnitt
André Bendocchi-Alves
Darsteller
Constantin von Jascheroff (Kevin) · Frederick Lau (Marc) · Joel Basman (Tommy) · Martin Kiefer (Andy) · Jule Gartzke (Frau Schmitt)
Länge
109 Minuten
Kinostart
03.02.2011
Fsk
ab 16; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Gefängnisfilm

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (10 Min.).

Verleih DVD
movienet (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
movienet (16:9, 1.78:1, dts-HD dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren