Die fremde Familie

- | Deutschland 2010 | 90 Minuten

Regie: Stefan Krohmer

Als ihr 80-jähriger Vater zum Pflegefall wird, kümmert sich die Tochter aus erster Ehe um ihn, obwohl sie ein angespanntes Verhältnis zu ihm hat. Eine osteuropäische Pflegekraft, die schwarz für die Frau arbeitet, ist ihrem Mann, einem Berufsberater mit lokalpolitischen Ambitionen, ebenso ein Dorn im Auge wie der Vater selbst. Als sich auch noch der Halbbruder der Ehefrau einmischt, droht das Leben der Pflegenden aus den Fugen zu geraten. Engagiertes (Fernseh-)Drama um eine ungewöhnliche Patchwork-Familie, entwickelt in einer irritierend pulsierenden Dramaturgie, der die vorzüglichen wandelbaren Darsteller eindrucksvoll folgen. Der nur scheinbar kalte, in Wahrheit von Intensität und Intimität geprägte Blick offenbart schiere Entdeckungslust angesichts dessen, was Menschen einander antun können. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Stefan Krohmer
Buch
Daniel Nocke
Kamera
Benedict Neuenfels
Musik
Carsten Meyer
Schnitt
Boris Gromatzki
Darsteller
Katja Riemann (Ira Wolfens) · Thomas Sarbacher (Marquard Wolfens) · Fritz Schediwy (Robert Stamm) · Katja Nesytowa (Elisaveta Kolarova) · Jan Messutat (Pfleger)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren