Schicksalsjahre

- | Deutschland 2010 | 193 (100 & 93) Minuten

Regie: Miguel Alexandre

Gegen den Willen ihrer Eltern heiratet eine junge Frau 1938 einen Varieté-Sänger, der kurz danach zur Wehrmacht eingezogen wird, desertiert und in eine Strafkompanie versetzt wird. Sie schlägt sich mit ihren beiden Kindern durch, wird nach dem Krieg Sekretärin bei der sowjetischen Militärbehörde und findet Rückhalt bei einer Sängerin. Als beiden Frauen der Druck des SED-Staates zu groß wird, fliehen sie in den Westen. Während die Sängerin Karriere macht, erfährt die vermeintliche Kriegswitwe, dass ihr noch Mann lebt. (Fernseh-)Melodram als historische Reise durch drei Gesellschaftssysteme, das zeigen will, was eine Frauengeneration leisten musste und geleistet hat, dabei oft gegen Vorurteile und Klischees der Männerwelt ankämpfend. Ein gut gespieltes, formal eher konventionelles Event-Movie, dessen Atmosphäre oft unwirklich erscheint, was auch einige Einblendungen von dokumentarischem Filmmaterial nicht ausgleichen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Miguel Alexandre
Buch
Thomas Kirchner
Kamera
Jörg Widmer
Musik
Wolfram de Marco
Schnitt
Tobias Forth
Darsteller
Maria Furtwängler (Ursula Heye) · Dorka Gryllus (Narah Kellermann) · Pasquale Aleardi (Wolfgang Heye) · Rosel Zech (Martha Engler) · Günther Maria Halmer (Franz Engler)
Länge
193 (100 & 93) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12 (Teil 1)
ab 6 (Teil 2)
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

die Extras umfassen u.a. die Dokumentation "Schicksalsjahre - Von der Liebe in den Zeiten des Krieges" (45 Min.).

Verleih DVD
ZDF Video (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren