Der Mauerschütze

Drama | Deutschland 2010 | 90 Minuten

Regie: Jan Ruzicka

Ein ehemaliger Grenzsoldat der DDR, inzwischen erfolgreicher Mediziner in Hannover, reist von Schuldgefühlen getrieben nach Usedom, wo er 1988 einen jungen Mann bei einem Fluchtversuch erschoss. Ohne sich zu erkennen zu geben, sucht er dessen Frau auf. Die beiden verlieben sich ineinander. (Fernseh-)Drama als Kammerspiel über einen verzweifelten Versuch, sich der eigenen Vergangenheit zu stellen, wobei am Ende keine Absolution durch Liebe steht, sondern die bittere Erkenntnis, dass manche Schuld nie getilgt und man nur seinen Umgang genau damit lernen kann. Inszenatorisch souverän, entwickelt sich die Handlung aus einer schwebenden Atmosphäre heraus sensibel und ruhig, fern von Konventionen. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Jan Ruzicka
Buch
Hermann Kirchmann · Scarlett Kleint · Alfred Roesler-Kleint
Kamera
Gunnar Fuß
Musik
Enis Rotthoff
Schnitt
Marcel Peragine
Darsteller
Benno Fürmann (Stefan Kortmann) · Annika Kuhl (Silke) · Lotte Flack (Sunny) · Max Hegewald (Paul) · Sandra Borgmann (Marie)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren