Cairo Time

Liebesfilm | Kanada/Irland/Ägypten 2009 | 90 Minuten

Regie: Ruba Nadda

Eine Journalistin will den Urlaub bei ihrem Mann in Kairo verbringen, wo er für die UN tätig ist. Da er aufgehalten wird, bietet sich ein ehemaliger ägyptischer Kollege als Begleiter durch die Stadt an. Zwischen den beiden bereits älteren Menschen keimen trotz aller kulturellen Unterschiede Gefühle auf. Romanze vor der Kulisse der ägyptischen Hauptstadt, die den attraktiven Oberflächen der Szenerie wie auch der Figuren verhaftet bleibt und der es nicht gelingt, Emotionen und interkulturelle Reibungen glaubwürdig zu vermitteln. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CAIRO TIME
Produktionsland
Kanada/Irland/Ägypten
Produktionsjahr
2009
Regie
Ruba Nadda
Buch
Ruba Nadda
Kamera
Luc Montpellier
Musik
Niall Byrne
Schnitt
Teresa Hannigan
Darsteller
Patricia Clarkson (Juliette Grant) · Alexander Siddig (Tareq Khalifa) · Elena Anaya (Kathryn) · Tom McCamus (Mark) · Amina Annabi (Yasmeen)
Länge
90 Minuten
Kinostart
01.09.2011
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Kameramanns sowie ein alternatives Filmende.

Verleih DVD
Alamode (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Mit den fiebrigen, die Persönlichkeit in ihren Grundfesten erschütternden Fremdheitserfahrungen, wie sie etwa Debra Winger in Bertoluccis „Himmel über des Wüste“ (fd 28 604) oder Kate Winslet in Gillies MacKinnons „Marrakesch“ (fd 33 630) machen, hat Patricia Clarksons Orientreise in „Cairo Time“ nur am Rande etwas gemeinsam. Ihre Figur scheint geradezu durch die Kulisse zu schweben, angetan in wunderschöne Kostüme, die auch noch nach einer angeblich durchfeierten Nacht ebenso makellos sitzen wie Frisur und Make-up: unerreichbar und irgendwie unberührbar, ein Bild von einer Frau. Darin liegt denn auch gleich die Crux des Films: Eigentlich will „Cairo Time“ einmal mehr von einer Figur aus dem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren