Die Yanomami - Missbrauch im Urwald

- | Großbritannien/Brasilien 2010 | 97 Minuten

Regie: José Padilha

In den 1960er- und 1970er-Jahren suchten die Anthropologen Napoleon Chagnon und Jacques Lizot die Yanomami-Indianer in deren Stammesgebiet am Amazonas heim, um so genannte anthropologische Studien zu betreiben: Chagnon untersuchte die vermeintlich angeborene Gewaltbereitschaft des Stammes, Lizot die anscheinend weit verbreitete Homosexualität. Beide kamen zu für sie befriedigenden Ergebnissen. Der Dokumentarfilm legt Facetten eines längst überholt geglaubten kolonialen Denkens bloß und beschreibt, wie die herrschende Klasse auch vor 40 Jahren noch die Welt nach ihrem eigenen Weltbild interpretieren wollte. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE LAST TRIBE
Produktionsland
Großbritannien/Brasilien
Produktionsjahr
2010
Regie
José Padilha
Kamera
Lula Carvalho
Musik
João Nabuco
Schnitt
Felipe Lacerda
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren