Krieg der Götter

Monumentalfilm | USA 2011 | 111 Minuten

Regie: Tarsem Singh

König Hyperion überzieht nicht nur die Menschen mit Krieg, sondern will auch einen magischen Bogen erringen, mit dem er die Götter im Olymp herausfordern und einen Krieg der Unsterblichen anzetteln könnte. Göttervater Zeus bereitet in menschlicher Gestalt den jungen Krieger Theseus darauf vor, Hyperion die Stirn zu bieten. Monumentalfilm um Figuren und Motive der griechischen Mythologie, dessen Dramaturgie und Figurenentwicklung nur wenig überzeugen; immerhin macht er diese Schwächen durch grandiose Bildwelten wett, wobei er die Antike als eklektizistische, suggestive Fantasie verlebendigt. Die einen Teil der Farben "schluckende" 3D-Projektion erweist sich mehr als Schaden denn als Nutzen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
IMMORTALS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Tarsem Singh
Buch
Charles Parlapanides · Vlas Parlapanides
Kamera
Brendan Galvin
Musik
Trevor Morris
Schnitt
Wyatt Jones · Stuart Levy
Darsteller
Henry Cavill (Theseus) · Stephen Dorff (Stavros) · Isabel Lucas (Athene) · Freida Pinto (Phaedra) · Luke Evans (Zeus)
Länge
111 Minuten
Kinostart
11.11.2011
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Monumentalfilm
Diskussion
„Wo waren die Götter, als meine Frau und meine Kinder qualvoll dahin siechten?“ Diese Frage des mächtigen Königs Hyperion kommt einer Kriegserklärung gleich, als er sie wütend dem Hohepriester in einem soeben von ihm entweihten Tempel entgegenbrüllt. In seinen erbarmungslosen Kriegszügen gegen seine menschlichen Feinde sowie in seinen damit verbundenen Allmachtsfantasien macht Hyperion auch vor den Göttern nicht halt und müsste damit den Zorn des Olymps auf sich ziehen. Doch Zeus reagiert eigentümlich teilnahmslos angesichts der irdischen Auseinandersetzungen, gilt es doch als heiliges Gesetz, dass sich die Götter nicht in die Belange der Menschen einmischen. Ein Gesetz, das sich fatalerweise als tödliche Bedrohung auch für den Olymp erweisen könnte, sollte Hyperion in seinen siegreichen Metzeleien auf der Erde den legendären Bogen von Epirus ausfindig machen. Mit des

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren