Lösegeld (2011)

- | Deutschland 2011 | 90 Minuten

Regie: Stephan Wagner

Die Leiterin einer Begleitagentur wird mit dem Messer angegriffen und entkommt, indem sie den Angreifer mit dem Auto anfährt. Später findet sie in ihrem Wagen ein Päckchen mit Diamanten - das "Lösegeld" aus einem Entführungsfall. Sie bringt den Überfall zur Anzeige, beschließt aber, die Edelsteine zu behalten. Dies lockt nicht nur erneut den Täter an, sondern auch einen misstrauischen Kommissar, der der Geschichte nicht traut. Routinierter (Fernseh-)Kriminalfilm um einen Protagonisten zwischen Pflicht, Loyalität und Gefühlen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Stephan Wagner
Buch
Stephan Wagner
Kamera
Thomas Benesch
Musik
Irmin Schmidt
Schnitt
Friederike von Normann
Darsteller
Ulrike C. Tscharre (Marie Hausen) · Misel Maticevic (Lysewski) · Simon Licht (Weber) · Sven Lehmann (Polizeipräsident) · Sierk Radzei (Lohmann)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren