Monsieur Lazhar

Drama | Kanada 2011 | 94 Minuten

Regie: Philippe Falardeau

Ein aus Algerien stammender Mittfünfziger springt in einer Grundschule als Ersatzlehrer ein, nachdem eine Lehrerin Selbstmord begangen hat, und merkt, dass seine Auffassungen von Lehrstoff und -methoden nicht mit dem in der Schule Üblichen zusammenpassen. Zudem steht das Trauma im Raum, das der Selbstmord der Lehrerin für die Kinder bedeutet, speziell für einen Jungen und ein Mädchen. Beiläufig und nüchtern beobachtet der Film den schwierigen Annäherungsprozess des Lehrers an seine Klasse und an sein Kollegium, aber auch die Verarbeitung drastischer Verlusterfahrungen. Spannung bezieht er aus der sensiblen, dramaturgisch geschickten Ausleuchtung der Figuren, in deren Geschichten man nach und nach einen Einblick erhält. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
MONSIEUR LAZHAR
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2011
Regie
Philippe Falardeau
Buch
Philippe Falardeau
Kamera
Ronald Plante
Musik
Martin Léon
Schnitt
Stéphane Lafleur
Darsteller
Fellag (Bachir Lazhar) · Sophie Nélisse (Alice) · Émilien Néron (Simon) · Danielle Proulx (Madame Vaillancourt) · Brigitte Poupart (Claire)
Länge
94 Minuten
Kinostart
12.04.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama
Diskussion
Eine der ersten „Amtshandlungen“, die Monsieur Lazhar als neuer Lehrer einer Grundschulklasse in Québec durchführt, ist es, die in einem Halbkreis stehenden Pulte seiner Schüler wieder ordentlich in Reih und Glied stellen zu lassen, frontal auf den Lehrer ausgerichtet. Fürs erste Diktat sucht er einen Text von Balzac aus, der die Kinder heillos überfordert. In solchen Szenen zeigt Philippe Falardeau, wie fremd Monsieur Lazhar die Welt seiner Zöglinge ist: Er kommt aus einer anderen Zeit, von einem anderen Ort. Die Vorstellungen von Pädagogik, die der aus Algerien stammende Mittfünfziger mitbringt, sind gelinde gesagt altmodisch. Doch die Inszenierung diffamiert ihn dafür nicht, sondern spannt den Z

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren