Der Sinn des Lebens für 9,99 $

- | Israel/Australien 2009 | 74 Minuten

Regie: Tatia Rosenthal

Ein 28-jähriger Arbeitsloser ersteht für 9,99 Dollar eine Broschüre, die in allen Sinnfragen des Lebens helfen soll. Zunächst wendet er die Brauchbarkeit des Lebensberaters bei seinem desillusionierten Vater an, danach bei einigen Nachbarn in seinem Wohnblock: bei einem einsamen Rentner, der glaubt, einem Engel begegnet zu sein; seinem Bruder, der nur noch Augen für die neue Freundin hat; bei einem Paar, das seine Beziehung hinterfragt. Eine witzig-hintersinnige Ansammlung von Kurzgeschichten, inszeniert als Animationsfilm in Stop-Motion-Technik. Die raue, mitunter holzschnittartige Machart entzieht sich vielen Sehgewohnheiten, findet aber zu einer schlüssigen Einheit, die in ihren Bann zieht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
$ 9,99 | LE SENS DE LA VIE POUR 9,99 $
Produktionsland
Israel/Australien
Produktionsjahr
2009
Regie
Tatia Rosenthal
Buch
Tatia Rosenthal · Etgar Keret
Kamera
Richard Bradshaw · James Lewis · Susan Stitt
Musik
Christopher Bowen
Schnitt
Mikael Long
Darsteller
Geoffrey Rush (Engel) · Anthony LaPaglia (Jim Peck) · Samuel Johnson (Dave Peck) · Joel Edgerton (Ron) · Claudia Karvan (Michelle)
Länge
74 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren