The Dark Knight Rises

4K UHD. | USA/Großbritannien 2012 | 164 (24 B./sec.)/158 (25. B./sec.) Minuten

Regie: Christopher Nolan

Acht Jahre nach den Ereignissen in "The Dark Knight" ist die Metropole Gotham um einiges sicherer und scheint Batman nicht mehr zu brauchen. Bis der Söldner Bane auftaucht und eine gewaltsame "Revolution des Volks" anzettelt. Der körperlich und seelisch lädierte Batman scheint den perfiden Plan, die Stadt zu vernichten, nicht verhindern zu können. Bildgewaltiger Abschluss von Christopher Nolans "Batman"-Trilogie. Die spannungsvolle, auf aktuelle politische Verwerfungen rekurrierende Neuauflage des DC-Universums leidet an einigen wenig kohärenten Handlungsvolten; als Abschluss der "Heldenreise" seiner Titelfigur bietet der Film dennoch eine mitreißende Mischung aus emotionalem Pathos und fulminanter Action. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE DARK KNIGHT RISES
Produktionsland
USA/Großbritannien
Produktionsjahr
2012
Regie
Christopher Nolan
Buch
Jonathan Nolan · Christopher Nolan
Kamera
Wally Pfister
Musik
Hans Zimmer
Schnitt
Lee Smith
Darsteller
Christian Bale (Bruce Wayne/Batman) · Michael Caine (Alfred) · Gary Oldman (Jim Gordon) · Anne Hathaway (Selina Kyle/Catwoman) · Tom Hardy (Bane)
Länge
164 (24 B.
sec.)
158 (25. B.
sec.) Minuten
Kinostart
26.07.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
4K UHD. | Action | Comicverfilmung

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die umfangreiche BD enthält u.a. das Feature "Das Batmobil" (58 Min.) über die Genese des speziellen Automobils. Des Weiteren bietet die BD die Möglichkeit, 17 verschiedene Kurzfeatures einzeln anzuwählen, die sich zwischen drei und elf Minuten mit einem Teilaspekt des Produktionsprozesses beschäftigen (insgesamt 111 Min.). Die BD/4K UHD enthält auch eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache. Die BD/4K UHD präsentiert den Film in seinen unterschiedlichen Formaten, die aus der Aufnahme sowohl auf 35mm als auch im 70mm-IMAX-Format resultieren. Das heißt, dass das 2.35:1-Bild nun nach oben und unten aufgezogen ist, was einem Bildformat von 2.35:1.32 entspricht, was ein deutliches "Mehr" an Bildinformationen bedeutet. Gegenüber der BD (DD5.1-Ton) ist die deutsche Tonspur auf 4K UHD nun auch im unkomprimierten dts-HDMA verfügbar und damit der BD-Tonspur überlegen. Die BD-Edition ist mit dem Silberling 2012 ausgezeichnet. Die 4K UHD ist mit dem Silberling 2018 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
BD: Warner (16:9, 2.35:1.32, dts-HDMA engl, DD5.1 dt.) 4K: Warner (16:9, 2.35:1.32, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren