Hara-Kiri - Tod eines Samurai

- | Japan/Großbritannien 2011 | 124 Minuten

Regie: Takashi Miike

Takeshi Miike, der sich selbst gern als lärmendes japanisches Pendant zu Quentin Tarantino geriert, inszeniert kammerspielartig die Tragödie eines Samurai, der das erzwungene Seppuku (den rituellen Selbstmord eines Samurai) eines Verwandten rächt. Dicht an der 1962 entstandenen gleichnamigen filmischen Vorlage von Masaki Kobayashi, besticht sie durch reduzierte Bildsprache, kunstvolle Dialoge und eine stille Kritik an absurd überhöhten Ritualen einer "gestrigen" Gesellschaft. Miike verbeugt sich vor dem Original und überführt es behutsam, fast unmerklich modernen Sehgewohnheiten angepasst ins 21. Jahrhundert. Gepaart mit der minimalistischen, nicht minder emotional aufwühlenden Musik, bietet die atemberaubende Kamera ein bezaubernd schönes, morbides Tableau als Abgesang auf eine nur scheinbar makellose Kultur. Miike hat den Film in 3D konzipiert, doch auch in 2D verliert er kaum von seiner suggestiven Kraft. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ICHIMEI | HARA-KIRI: DEATH OF A SAMURAI
Produktionsland
Japan/Großbritannien
Produktionsjahr
2011
Regie
Takashi Miike
Buch
Kikumi Yamagishi
Kamera
Nobuyasu Kita
Musik
Ryûichi Sakamoto
Schnitt
Kenji Yamashita
Darsteller
Ebizô Ichikawa (Hanshirô Tsugumo) · Eita Nagayama (Motome) · Kôji Yakusho (Kageyu) · Hikari Mitsushima (Miho) · Naoto Takenaka
Länge
124 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.

Heimkino

Erhältlich als DVD, BD, 3D BD sowie einer BD Special Edition (2 BDs) die als "Bonus" die Originalversion "Harakiri" von Masaki Kobayashi (1962) auf separater Disk enthält.

Verleih DVD
Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 jap./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA jap./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren