Kabale und Liebe

Drama | DDR 1959 | 108 Minuten

Regie: Martin Hellberg

Schillers "bürgerliches Trauerspiel" um die tragische Liebe des adligen Majors Ferdinand und der Bürgerstochter Luise, die vom despotischen Vater des Offiziers hintertrieben wird, in einer veralteten, aber handwerklich gut gemachten Bühnenverfilmung der DEFA. Die Inszenierung bleibt zwar dem sprachlich pathetischem Stil von Schillers Jugenddichtung verpflichtet, versteht es aber durch dramaturgisch kluge Einschübe, das politische Umfeld der Dichtung einzubringen. Großartige Darsteller runden den positiven Gesamteindruck ab. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1959
Regie
Martin Hellberg
Buch
Martin Hellberg
Kamera
Karl Plintzner · Günter Haubold
Musik
Wilhelm Neef
Schnitt
Ursula Rudzki
Darsteller
Wolf Kaiser (Präsident von Walther) · Otto Mellies (Ferdinand) · Marion van de Kamp (Lady Milford) · Willi Schwabe (von Kalb) · Martin Hellberg (Musikant Miller)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogische Empfehlung
- Ab 12.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren