Tagträumer (2012)

- | Deutschland 2012 | 79 (24 B./sec.)/76 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Lars Kornhoff

Kompilation von vier Kurzfilmen über die Gefühlswelten ihrer Protagonisten. Die Irrungen und Wirrungen eines Jungen, der sich in die Freundin seines großen Bruders verliebt ("Beach Boy") und die einer Fünftklässlerin, die für einen Zwölftklässler schwärmt ("Ballett ist ausgefallen"), eines Teenagers, der Vater wird ("Kinderspiel") und zweier Jugendlicher in einem Heim für Flüchtlingskinder ("Der große Hamoudi"). Vor allem die beiden ersteren Filme verzichten dabei weitgehend auf eine Handlung und widmen sich als "Tagträumereien" den inneren Befindlichkeiten ihrer Figuren. - Titel der einzelnen Filme: 1. "Kinderspiel" (2011, 17 Min.); 2. "Beach Boy (2011, 32 Min.); 3. "Der große Hamoudi" (2012, 13 Min.); 4. "Ballett ist ausgefallen" (2002, 14 Min.) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Lars Kornhoff · Hannes Hirsch · Rolf Teigler · Anne Wild
Buch
Lars Kornhoff · Hannes Hirsch · Rolf Teigler · Anne Wild
Kamera
Christian Stangassinger · Philip Leutert · Frank Amann · Ute Haupt
Musik
Christian Heyne · Thomas Gerwin · Maurus Ronner
Schnitt
Laura Heine · Diemo Kemmesies · Angel Cano · Dagmar Lichius
Darsteller
Neil Belakhdar (Leon) · Ludwig Hinz (Max) · Leopold Hinz (Max) · Chiara von Galli (Vanessa) · Philipp Moog (Michael)
Länge
79 (24 B./sec.)/76 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
30.08.2012
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Diskussion
Der Kurzfilm sei die Elementarform des Kinos, meinte Alexander Kluge zu Beginn der 40. Hofer Filmtage im Jahr 2006, und bezeichnete das Episodische als die unserer Zeit angemessene Form. In Deutschland entstehen jedes Jahr etwa 2000 Kurzfilme, einige laufen auf Festivals – und dann verschwinden sie. Das gilt zumindest für die traditionellen Medien, da es im Kino und im Fernsehen kaum Platz für sie gibt. Auf der Kompilation „Tagträumer“ sind vier Kurzfilme versammelt. „Beach Boy“ und „Ballett ist ausgefallen“ sind tatsächlich Tagträumereien, Miniaturen, die ohne eine große Gesc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren