Die Tote im Moorwald

Krimi | Deutschland 2011 | 120 Minuten

Regie: Hans Horn

Eine Münchner Künstlerin zieht nach dem Tod ihrer Mutter in deren verlassene Molkerei auf dem Land. Sie will der Frage auf den Grund gehen, wer denn nun ihr Vater ist, doch im Dorf, das durch das Verschwinden eines Mädchens paralysiert ist, schlägt ihr eine Welle der Abneigung entgegen. Die Ereignisse werden von dem ungeklärten Mord an einer jungen Frau überschattet, der Jahre zurückliegt. Um atmosphärische Dichte bemühter (Fernseh-)Kriminalfilm, in dem das dörfliche Leben und die Natur als Resonanzboden für eine bedeutungsschwere Stimmung dienen. Gut gespielt, lotet vor allem Franz Xaver Kroetz grandios die Spannweite zwischen Gut und Böse, zwischen Bodenständigkeit und Realitätsverlust aus. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Hans Horn
Buch
Annika Tepelmann
Kamera
Torsten Breuer
Musik
Siggi Müller · Andrej Melita
Schnitt
Nicola Undritz
Darsteller
Maria Simon (Josephine) · Franz Xaver Kroetz (Willy Kamrad) · Felix Klare (Simon) · Agathe Taffertshofer (Angelika) · Franziska Schlattner (Katharina)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren