Horror | USA 2012 | 81 (24 B./sec.)/78 (25 B.sec.) Minuten

Regie: Richard Bates jr.

Eine pubertierende High-School-Schülerin fühlt sich ihren Mitschülern ebenso fremd wie ihrer strengen, von ihr enttäuschten Mutter und ihrem schwachen Vater. Auch ihr Lehrer und ein Priester finden keinen Zugang zu ihr. In ihrer Fantasie imaginiert das Mädchen blutige Operationsszenarien als makabre Initiationsfantasien. Mit drastischen Bildern zeichnet der Film die Phase der Pubertät als psychischen Horror. Auch wenn die Figurenzeichnungen eher flach bleiben, hinterlässt das irritierende Porträt einer jugendlichen Außenseiterin durchaus Eindruck.

Filmdaten

Originaltitel
EXCISION
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2012
Regie
Richard Bates jr.
Buch
Richard Bates jr.
Kamera
Itay Gross
Musik
Steve Damstra II · Mads Heldtberg
Schnitt
Steve Ansell · Yvonne Valdez
Darsteller
AnnaLynne McCord (Pauline) · Traci Lords (Phyllis) · Ariel Winter (Grace) · Roger Bart (Bob) · Jeremy Sumpter (Adam)
Länge
81 (24 B.
sec.)
78 (25 B.sec.) Minuten
Kinostart
17.01.2013
Fsk
ab 18
Genre
Horror

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs. Die 2-Disc Limited Coll. Edition enthält zudem den Dokumentarfilm "Nightmares in Red, White and Blue - Die Evolution des amerikanischen Horror-Films" (USA 2009; 92 Min.).

Verleih DVD
Savoy/Intergroove (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Savoy/Intergroove (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Für einen pubertierenden Teenager ist normalerweise nichts wichtiger als dazu zu gehören. Dabei sein bei den Schönen, den Coolen oder wenigsten den Rebellen. Nur als Teil einer Gruppe, die sich von anderen abgrenzt, scheint sich das Erwachsenwerden halbwegs erträglich gestalten zu lassen. Es ist deshalb eigentlich logisch, dass sich das Leben in der amerikanischen Provinz für Pauline unerträglich anfühlt; denn außer ihrer kleinen, an Mukoviszidose erkrankten Schwester Grace hat sie niemanden, dem sie sich verbunden fühlt. Die Mädchen in seinem Alter sind oberflächlich zickige Modepüppchen, die Jungs dumpf-geile Angeber. Pauline dagegen geistert wie eine vom Teufel Besessene durch die Flure der High School: mit strähnigem Haar, stechendem Blick und unreiner Haut. Die Radikalität, mit der sie sich der schönen Scheinwelt der sü

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren