Drama | Großbritannien 2012 | 98 (24 B./sec.)/93 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Paul Andrew Williams

Eine krebskranke Rentnerin singt mit großer Freude im Gemeindechor und will davon auch nicht lassen, als es ihr gesundheitlich schlechter geht. Sehr zum Missfallen ihres grantelnden Ehemanns, der sie auf die Proben begleitet. Schwach inszenierte dramatische Komödie, die sich auf den Spuren von "Young@Heart" an der Gleichung "Senioren plus Rock-Songs" versucht und "groovige" Unterhaltung transportieren will. Außer groben Klischees und einer rastlosen Dramaturgie hat der Film aber kaum etwas zu bieten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SONG FOR MARION
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2012
Regie
Paul Andrew Williams
Buch
Paul Andrew Williams
Kamera
Carlos Catalán
Musik
Laura Rossi
Schnitt
Dan Farrell
Darsteller
Terence Stamp (Arthur) · Vanessa Redgrave (Marion) · Gemma Arterton (Elizabeth) · Christopher Eccleston (James) · Orla Hill (Jennifer)
Länge
98 (24 B.
sec.)
93 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
14.03.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein 16-seitiges Booklet zum Film, einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Etwas eingerostet, aber mit Verve schmettern sie „Let’s talk about Sex“ von Salt’n’Pepper oder Gnarls Barkleys „Crazy“ und schwingen die nicht immer echten Hüften bis zum Anschlag. Marion mit der grünen Strickmütze ist mittendrin und glücklich, trotz ihrer Diagnose, unheilbar an Krebs erkrankt zu sein. Die Rentnerin ist eines der Mitglieder von „The OAPZ“, die „old-age pensioners“ mit „Z“ für etwas mehr Hipness, so die junge Leiterin Elizabeth, die mit den Rentnern im Gemeindezentrum für einen Chorwettbewerb probt und dafür ihr eigenes Privatleben aufs Abstellgleis geschoben hat. Marions mürrischen Ehemann Arthur treiben indes die Sorgen um die Gesundheit seiner Frau angesichts der Überanstrengung

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren