Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

Fantasy | USA/Kanada 2013 | 106 Minuten

Regie: Thor Freudenthal

Zweites Abenteuer (nach "Percy Jackson: Diebe im Olymp", 2010) um den Sohn Poseidons: Als ein feuerspeiender, mechanischer Bulle den gläsernen Schutzwall des Halbgötter-Camps durchbricht und der Lebensbaum vergiftet wird, macht sich Percy, verstärkt durch seine Freunde und seinen bislang unbekannten Halbbruder, einen Zyklopen, auf die Suche nach dem Goldenen Vlies. Unausgegorener Fantasyfilm, der antike und moderne Mythen verquickt. Dank 3D schafft er immerhin eindrucksvolle Bildräume, unterhält aber wegen seiner schlichten Dramaturgie, der holprigen Dialogen und einem überzogenen Action-Finale trotzdem nur mäßig. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PERCY JACKSON: SEA OF MONSTERS
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2013
Regie
Thor Freudenthal
Buch
Marc Guggenheim
Kamera
Shelly Johnson
Musik
Andrew Lockington
Schnitt
Mark Goldblatt
Darsteller
Logan Lerman (Percy Jackson) · Brandon T. Jackson (Grover) · Alexandra Daddario (Annabeth Chase) · Jake Abel (Luke) · Douglas Smith (Tyson)
Länge
106 Minuten
Kinostart
15.08.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Fantasy | Literaturverfilmung

Heimkino

Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache.

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Als 2010 der erste „Percy Jackson“-Film, basierend auf der Roman-Serie von Rick Riordan, in die Kinos kam, zeigte sich die Kritik wenig begeistert. Regisseur Chris Columbus bediente sich ungeniert der griechischen Mythologie und warf nach Gutdünken alles durcheinander. Da gab es Satyrn, Gorgonen und Amazonen. Nicht zu vergessen Medusa, die von Uma Thurman mit Schlangenhaar und sehr viel Sinn fürs Übertriebene lustvoll dargeboten wurde. Columbus bezog sich auf das, was der Zuschauer bereits kennen kann, um es dann wild umzuarrangieren. Jetzt sitzt Thor Freudenthal im Re

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren