Tai Chi Hero

Martial-Arts-Film | VR China 2013 | 102 (24 B./sec.)/98 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Stephen Fung

An den Vorgänger „Tai Chi Zero“ (2012) anknüpfend, erzählt der Film vom jungen Krieger Yang, der die Tochter des Dorfältesten heiraten darf. Doch ein Happy End ist nicht in Sicht: Neue Konfrontationen und eine Prophezeiung, die Tod vorhersagt, sorgen für Unruhe. Zwar sind die Schauwerte des Kampfkunst-Fantasy-Abenteuers eindrücklich, doch leidet die Struktur darunter, dass der Film der Mittelteil einer Trilogie ist und nur als solcher funktioniert: Handlungsfäden vom Vorgängerteil werden ohne Vorwarnungen aufgenommen, andere unbefriedigend abgeschlossen. Gleichwohl unterhält das Historienspektakel aufgrund des gut aufgelegten Star-Ensembles. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
TAI CHI HERO
Produktionsland
VR China
Produktionsjahr
2013
Regie
Stephen Fung
Buch
Chang Chia-lu · Cheng Hsiao-tse
Kamera
Lai Yiu-fai · Peter Ngor · Du Jie
Musik
Katsunori Ishida
Schnitt
Cheng Hsiao-tse · Matthew Hui · Zhang Weili
Darsteller
Jayden Yuan (Yang Lu Chan) · Shu Qi (Mutter Yang) · Tony Leung Ka Fai (Master Chen Chang Xing) · Angelababy (Chen Yu Niang) · Eddie Peng (Fang Zi Jing)
Länge
102 (24 B.
sec.)
98 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogische Empfehlung
- Ab 12.
Genre
Martial-Arts-Film | Fantasy | Historienfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. das fünfteilige Feature "Tai Chi - Die Dokumentation" (47 Min.) über die Genese besagter Kampfkunst.

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 Mandarin/dt., dts Mandarin/dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA Mandarin/dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren