- | Schweiz/Deutschland 2013 | 95 (24 B./sec.)/91 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Markus Imboden

Ein älterer und ein jüngerer Mann unterhalten sich über die Liebe und erinnern sich an die Beziehung zu einer Frau, die sich im Lauf des Gesprächs als ein und dieselbe herausstellt. Die gut besetzte und überzeugend gespielte Romanverfilmung weicht an entscheidender Stelle von der Vorlage ab und bevorzugt eine überraschende Wendung, mit der sie sich überzeugend von der Vorlage emanzipiert. So richtig mag sich der Film dennoch nicht entscheiden, stolpert eher durch Zuspitzung und Auflösung des Thrillers und gibt dabei die stilistisch strenge Konsequenz des vorangegangenen Wechsels aus Rückblenden und verbalem Schlagabtausch auf. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AM HANG
Produktionsland
Schweiz/Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Markus Imboden
Buch
Klaus Richter · Martin Gypkens · Markus Imboden
Kamera
Rainer Klausmann
Musik
Ben Jeger
Schnitt
Ueli Christen
Darsteller
Henry Hübchen (Felix) · Martina Gedeck (Valerie/Bettina) · Max Simonischek (Thomas) · Sophie Hutter (Eva Nirak) · Ernst C. Sigrist (Neurologe)
Länge
95 (24 B./sec.)/91 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
28.11.2013
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Arsenal/good!movies
DVD kaufen
Diskussion
Die schöne Aussicht auf den See und das Kurhotel ist, ein bisschen überspitzt formuliert, vielleicht das einzig Filmische an Markus Werners Bestseller „Am Hang“, der im wesentlichen dem Dialog zweier unterschiedlicher Männer folgt, die sich über die Liebe im Allgemeinen und jeweils eine Frau im Besonderen unterhalten. Dass es sich bei dieser Frau offenbar tatsächlich um ein- und dieselbe Person handelt, darf lange Zeit der Verdacht des Lesers bleiben. In Markus Imbodens gleichnamigem Film findet dieser Twist bereits ziemlich am Anfang statt. Der Frau, die im Roman – auch – eine Projektion, ein Phantasma oder Exempel bleibt, deren Abwesenheit also Programm ist, kommt im Fil

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren