Clara Immerwahr

Biopic | Österreich 2014 | 90 Minuten

Regie: Harald Sicheritz

Tragische Emanzipationsgeschichte um die Chemikerin Clara Immerwahr (1870-1915), die gegen das bestehende Geschlechterverständnis aufbegehrt, in den 1880er-Jahren ihr Abitur macht, studiert und in ihrer Profession forscht. Die Ehe mit einem Studienfreund drängt sie zunehmend ins übliche Rollenbild, auch ihre Forschungen an der Perfektionierung der Nahrungsmittelgewinnung muss sie vernachlässigen. Das (Fernseh-)Drama entwirft das eindrückliche Bild einer Gesellschaft, die am Vorabend des Ersten Weltkriegs in überkommenen Strukturen erstarrt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CLARA IMMERWAHR
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Harald Sicheritz
Buch
Susanne Freund
Kamera
Helmut Pirnat
Musik
Lothar Scherpe
Darsteller
Katharina Schüttler (Clara Immerwahr) · Maximilian Brückner (Fritz Haber) · Martina Ebm (Rosa) · Matthias Lühn (Portier) · André Pohl (Arzt)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Biopic | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren