Ein Augenblick Liebe

Liebesfilm | Frankreich 2014 | 82 Minuten

Regie: Lisa Azuelos

Ein verheirateter Anwalt und eine Schriftstellerin fühlen sich gegenseitig voneinander angezogen, doch ein Zustandekommen ihrer Liebesgeschichte wird ständig aufgeschoben. Das inhaltlich eher banale Liebes- und Ehebruchsdrama zelebriert die vertrauten Gesten der Verführung, wobei es sich der glatten Oberflächen und klischeebehafteten Rhetorik von Frauenzeitschriften bedient. Zugleich nutzt der Film diese Mittel aber wiederholt bewusst und formal versiert, um den Zuschauer in seinen Erwartungshaltungen in die Irre zu führen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
UNE RECONTRE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Lisa Azuelos
Buch
Lisa Azuelos
Kamera
Alain Duplantier
Musik
My Melody
Schnitt
Stan Collet · Karine Prido
Darsteller
Sophie Marceau (Elsa) · François Cluzet (Pierre) · Lisa Azuelos (Anne) · Alexandre Astier (Eric) · Arthur Benzaquen (Julien)
Länge
82 Minuten
Kinostart
07.08.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm

Diskussion
Pierre und Elsa dürfen, können, sollen kein Paar sein. Er ist seit 15 Jahren glücklich verheiratet und Vater zweier Kinder, sie fängt grundsätzlich nichts mit verheirateten Männern an. Einmal imaginiert Pierre, was wohl passieren würde, wenn er der Anziehung zu Elsa einfach nachginge: leidenschaftliche Begegnungen im Hotel, zu Hause beim Abendessen verstohlene Blicke auf das Handy, Heimlichtuerei, Sehnsucht, Streit, Tränen, das große Drama, am Ende die Scheidung. »Ein Augenblick Liebe« lebt von dem wiederholten Aufschub des Begehrens, von der Unmöglichkeit einer Liebe ebenso wie von der Mögl

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren