Stella Days

Drama | Irland/Norwegen 2011 | 87 Minuten

Regie: Thaddeus O'Sullivan

Um Engpässen in der Gemeindekasse zu begegnen, will ein aufgeschlossener Priester im Irland der 1950er-Jahre im Gemeindesaal ein Kino eröffnen. Auf beschauliche Weise beschwört das engagierte Gesellschaftsdrama die geistlichen und weltlichen Gegensätze im Irland jener Jahre als hoffnungsvolle Vision einer Koexistenz der Anschauungen. Getragen wird der Film vom überzeugend agierenden Hauptdarsteller, doch ist er auch bis in die Nebenrollen trefflich besetzt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
STELLA DAYS
Produktionsland
Irland/Norwegen
Produktionsjahr
2011
Regie
Thaddeus O'Sullivan
Buch
Antoine O. Flatharta
Kamera
John Christian Rosenlund
Musik
Nicholas Hooper
Schnitt
Dermot Diskin
Darsteller
Barbara Adair (Peggy) · Martin Sheen (Fr. Daniel Barry) · Brendan Conroy (Billy) · Stephen Rea (Brendan) · Marcella Plunkett (Molly)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren