Mauern der Gewalt

Drama | Großbritannien 2013 | 101 Minuten

Regie: David Mackenzie

Ein 19-jähriger Gewalttäter rückt vom Jugendknast ins Gefängnis für die Erwachsenen auf, wo er sich mit seinem aggressiven Verhalten Feinde unter Wärtern und Mitgefangenen macht. Sein Vater, der seit 15 Jahren wegen Mordes sitzt, versucht unbeholfen-autoritär, den kaum gekannten Sohn vor sich selbst zu beschützen, gerät damit jedoch in Konflikt mit den Bemühungen eines engagierten Gefängnistherapeuten. Außergewöhnlich dichtes, in ungeschönter Härte inszeniertes Gefängnisdrama, das die drückende Atmosphäre packend einfängt. Brillante Darsteller verleihen dem existenziellen zentralen Dreierkonflikt eine beeindruckende Tiefe. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
STARRED UP
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2013
Regie
David Mackenzie
Buch
Jonathan Asser
Kamera
Michael McDonough
Musik
Tony Doogan · David Mackenzie
Schnitt
Jake Roberts · Nick Emerson
Darsteller
Jack O'Connell (Eric Love) · Ben Mendelsohn (Neville Love) · Rupert Friend (Oliver Baumer) · Sam Spruell (Deputy Governor Hayes) · Anthony Welsh (Hassan)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Gefängnisfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein längeres Interview mit Darsteller Ben Mendelsohn (10 Min.).

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Gefängnisfilme haben ein fast so strenges Regelwerk wie Gefängnisse selbst: die Hierarchie der verfeindeten Gruppen, der Kampf gegen die Wärter, Isolation und Hass, der irgendwann zum Aufstand führt. David Mackenzie lässt in seinem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren