Cyanure

- | Kanada/Schweiz 2013 | 103 Minuten

Regie: Séverine Cornamusaz

Ein 13-jähriger Junge wartet darauf, dass sein Vater aus dem Gefängnis entlassen wird. Zwar hat er ihn nie kennen gelernt, umso mehr malt er sich in seiner Fantasie ein hoffnungsvolles Bild des Unbekannten aus. Dieses wird aber auf eine harte Probe gestellt, weil die Mutter längst des Wartens auf einen Mann müde geworden ist, dem im Gefängnis jedes Verantwortungsbewusstsein nicht nur für ein Kind und seine Familie abhandengekommen ist. Doch der zutiefst verletzliche Mann hat seinem Sohn versprochen, dass er nie mehr von ihm getrennt leben wird. Sprödes Drama um zerstörte menschliche Beziehungen, die sich in aggressiven Posen und plakativen Ersatzhandlungen einen Weg bahnen. Gut gespielt, kommt der Film den Protagonisten emotional dennoch nie überzeugend nahe. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CYANURE
Produktionsland
Kanada/Schweiz
Produktionsjahr
2013
Regie
Séverine Cornamusaz
Buch
Marcel Beaulieu · Séverine Cornamusaz
Kamera
Carlo Varini
Musik
Luc Sicard
Schnitt
Daniel Gibel
Darsteller
Alexandre Etzlinger (Achille) · Roy Dupuis (Joe) · Sabine Timoteo (Pénélope) · Christophe Sermet (Alexis) · Ludivine Geschworner (Mathilde)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren