Dokumentarfilm | Deutschland 2014 | 100 Minuten

Regie: Gerd Kroske

Mit einem weißen Strich an der Westseite der Berliner Mauer protestierten im Jahr 1986 junge Künstler gegen die deutsch-deutsche Grenze. Die Männer waren zuvor Mitglieder der Weimarer Punk-Szene und hatten die DDR verlassen oder wurden abgeschoben; einer der ihren hatte als Spitzel für die Stasi gearbeitet. Der Dokumentarfilm lässt den ehemaligen Verräter sowie seine ehemaligen Freunde zu Wort kommen und untersucht im Rahmen der Künstler-Geschichte ein Stück unverarbeitete deutsche Geschichte und zeigt Wunden, die nicht verheilt sind. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Gerd Kroske
Buch
Gerd Kroske
Kamera
Anne Misselwitz
Musik
Klaus Janek · Die Madmans · KG Rest
Schnitt
Karin Gerda Schöning
Länge
100 Minuten
Kinostart
23.04.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Dokumentarfilm von Gerd Kroske über ein unverarbeitetes Stück DDR-Geschichte

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren