Abluka - Jeder misstraut jedem

Drama | Türkei/Frankreich/Katar 2015 | 119 Minuten

Regie: Emin Alper

Nach einem Erdbeben in Istanbul spitzen sich Verunsicherung und Erschütterung unter den Menschen in den heruntergekommenen Vorstädten beängstigend zu. Während ein älterer Mann nach 20 Jahren aus dem Gefängnis in seine Heimatstadt zu seinem einen Bruder zurückkehrt, erschießt ein Hundefänger in Scharen umherstreunende wilde Hunde. Beklemmender Paranoia-Thriller mit Science-Fiction-Elementen, die sich auf ungewohnte Weise zum Bild einer Gesellschaft auf unsicherem Grund verdichten. Dabei kreiert er eine bizarre Welt aus Misstrauen, Hilflosigkeit und Angst, in der Gewalt allgegenwärtig ist und sich Analogien auf die aktuellen politisch-kulturellen Verhältnisse in der Türkei aufdrängen. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ABLUKA
Produktionsland
Türkei/Frankreich/Katar
Produktionsjahr
2015
Regie
Emin Alper
Buch
Emin Alper
Kamera
Adam Jandrup
Musik
Cevdet Erek
Schnitt
Osman Bayraktaroğlu
Darsteller
Mehmet Özgür (Kadir) · Berkay Ates (Ahmet) · Tülin Özen (Meral) · Müfit Kayacan (Hamza) · Ozan Akbaba (Ali)
Länge
119 Minuten
Kinostart
07.09.2017
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Der Soundtrack von Cevdet Erek ist großartig: Von den ersten Klängen an spielt er mit Reverenzen an den vor allem US-amerikanischen B-Horror der 1970er-Jahre, jener Zeit, in der im Kino noch fast alles möglich schien. Und in der der Kampf gegen Zensoren aller Couleur für eine Weile eher den Charme eines Studenten-Happenings als den eines Überlebenskampfs hatte. Zu Beginn bebt die Erde. Ein alltägliches Phänomen in Istanbul, in diesem Fall auch eine Metapher für erschütterte Menschen und eine Gesellschaft auf unsicherem Grund. „Abluka“ ist ein beklemmender Paranoia-Thriller mit Science-Fiction-Elementen, die auf ungewohnte, gegenüber allen Gewohnheiten distanzierte Weise präsentiert werden. Alles spielt in heruntergekommenen, gesichtslosen Vor

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren