Ein Fisch namens Liebe

Liebesfilm | Deutschland/Türkei 2015 | 90 Minuten

Regie: Hansjörg Thurn

Eine 43-jährige deutsche Ärztin verliebt sich in einen ungleich jüngeren Türken aus einer Berliner Großfamilie, die gegenüber der westlichen Kultur grundsätzlich aufgeschlossen ist. Gleichwohl kann sich die skeptische Mutter des jungen Mannes keine Schwiegertochter vorstellen, die fast so alt ist wie sie selbst. Als ihr Mann unerwartet stirbt, hilft die Ärztin der Familie aus der finanziellen Klemme und reist mit zur Familientrauerfeier in ein kappadokisches Dorf. Romantische (Fernseh-)Komödie mit sanfter Culture-Clash-Färbung, die vehement, doch zugleich augenzwinkernd für gegenseitigen Respekt, Verständigung und das Recht auf Selbstbestimmung eintritt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Türkei
Produktionsjahr
2015
Regie
Hansjörg Thurn
Buch
Natalie Scharf
Kamera
Sonja Rom
Musik
Ali N. Askin
Schnitt
Moune Barius
Darsteller
Christiane Paul (Vicky) · Luk Piyes (Mehmet) · Nursel Köse (Fatma) · Mehmet Yucel Özkal (Hider) · Mina Özlem Sagdic (Selda)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren