Kirschblüten und rote Bohnen

Drama | Japan/Frankreich/Deutschland 2015 | 109 Minuten

Regie: Naomi Kawase

Der Pächter eines kleinen Imbisses, in dem ausschließlich Pfannkuchen mit Bohnenpaste angeboten werden, stellt, zunächst widerwillig, eine alte Frau als Aushilfe ein. Ihre liebevoll und zeitaufwändig zubereitete Bohnenpaste erweist sich bald als köstliche Delikatesse, doch birgt sie ein Geheimnis, das den Erfolg zu gefährden droht. Ein anrührend-ergreifendes Drama, das der Zubereitung des Essens eine mythische Bedeutung verleiht, in der Wissen, Erfahrung und die Kunst, den Dingen ihre Zeit zu lassen, zusammenfinden. Mit der dramatischen Forcierung auf das Schicksal der alten Frau plädiert der Film für mehr Respekt und Rücksicht in der japanischen Gesellschaft. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AN
Produktionsland
Japan/Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Naomi Kawase
Buch
Naomi Kawase
Kamera
Shigeki Akiyama
Musik
David Hadjadj
Schnitt
Tina Baz
Darsteller
Kirin Kiki (Tokue) · Masatoshi Nagase (Sentaro) · Kyara Uchida (Wakana) · Miyoko Asada (Ladenbesitzer) · Etsuko Ichihara (Yoshiko)
Länge
109 Minuten
Kinostart
31.12.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama
Diskussion
Sentaro ist ein mürrischer Mann. Die aufgekratzt-plappernden Schülerinnen, die seine kleine Imbissbude in einem Tokioter Stadtteil aufsuchen, gehen ihm auf die Nerven, obwohl er sie, das zeigt ein verstecktes Lächeln, eigentlich mag. Sentaro verkauft Dorayaki. Das sind kleine Pfannkuchenhälften, die mit roter Bohnenpaste bestrichen und dann wie ein Schokoladenkeks zugeklappt werden. Die Pfannkuchen backt Sentaro selbst, doch die Paste bezieht er in Plastikeimern vom Großmarkt. Vielleicht ist das der Grund, warum er selbst die Dorayaki nicht gerne isst. Mit einem kleinen Aushang sucht er eine Aushilfe für seinen Imbiss. Prompt meldet sich eine alte Frau namens Tokue, die den körperlichen Strapazen des Jobs aber auf den ersten Blick kaum gewachsen ist. Sentaro weist sie ab, mehrmals – bis sie ihn von ihrer selbstgemachten Bohnenpaste kosten lässt. Sent

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren