Drama | Schweden 2015 | 135 Minuten

Regie: Kay Pollak

In der Fortsetzung der Komödie „Wie im Himmel“ (2004) bringt die Freundin des toten Musikers entgegen aller Umstände ihr Kind zur Welt, übernimmt die Leitung des Kirchenchors und führt das Werk des charismatischen Künstlers fort. Ihre ungestüme Art überfordert manches Gemeindemitglied und ruft bigotte Neider und Widersacher auf den Plan. Die recht lang geratene dramatische Komödie bewegt sich erzählerisch und dramaturgisch auf den Spuren des Vorgängers, wobei die schematische Struktur deutlich zutage tritt. Dramaturgisch franst der Film zunehmend aus und kreist mantraartig um die Botschaft, dass Musik verbindet und in der Liebe die Kraft zur Versöhnung liegt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SÅ OCK PÅ JORDEN
Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
2015
Regie
Kay Pollak
Buch
Carin Pollak · Kay Pollak
Kamera
Harald Gunnar Paalgard
Musik
Ale Möller
Schnitt
Thomas Täng
Darsteller
Frida Hallgren (Lena) · Jakob Oftebro (Axel) · Niklas Falk (Stig) · Lennart Jähkel (Arne) · André Sjöberg (Tore)
Länge
135 Minuten
Kinostart
03.12.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Prokino (16:9, 2.35:1, DD5.1 swe./dt.)
Verleih Blu-ray
Prokino (16:9, 2.35:1, dts-HDMA swe./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Inzwischen ist der Himmel auf Erden angekommen. Lena bekommt ihr Kind, wider alle vernünftigen Umstände, begleitet von Schneetreiben, Stiefelverlust und anderen Hindernissen. Aber Lena vibriert vor Temperament, durch die Wehen kämpft sie sich in ihrem abgelegenen Häuschen mit zotigen Witzen, an ihrer Seite nur der volltrunkene Dorfpfarrer. „Wie auf Erden“ von Kay Pollak ist die Fortsetzung des schwedischen Überraschungserfolgs „Wie im Himmel“ (fd 37 281) aus dem Jahr 2004, der allein in Deutschland 1,4 Millionen Kinozuschauer zählte. Der schwedische Regisseur (Jahrgang 1938) hatte vor diesem Mega-Erfolg18 Jahr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren