Die Tage unter Null

Drama | Frankreich 2014 | 105 Minuten

Regie: Philippe Harel

Zwei von Stress, Mobbing und Alltagsdramen betroffene Pariser verbindet nichts bis auf das Übel eines unausgefüllten Lebens. Täglich kreuzen sich ihre Arbeitswege, ohne dass sie sich kennen. Die Frau ist alleinerziehende Mutter und Marketing-Leiterin einer Firma, in der ihr Chef ein ungerechtes Regiment führt, der Mann ist Arzt, der mit der Trennung von seiner Frau hadert. Das lakonisch erzählte (Fernseh-)Drama verschränkt elegant die Alltagswelten französischer Großstädter, ohne dabei erdenschwer zu wirken. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES HEURES SOUTERRAINES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Philippe Harel
Buch
Philippe Harel
Kamera
Matthieu Poirot-Delpech
Musik
François-Eudes Chanfrault
Schnitt
Julie Clémencin
Darsteller
Mehdi Nebbou (Thibault) · Marie-Sophie Ferdane (Mathilde) · Aurélia Petit (Patricia Lethu) · Eric Savin (Jacques Pelletier) · Sandrine Le Berre (Laetitia)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren