Nussknacker und Mausekönig

Familienfilm | Deutschland 2015 | 60 Minuten

Regie: Frank Stoye

Verfilmung von E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen (1816): Das Mädchen Marie und sein jüngerer Brüder Fritz wachsen in einem strengen, aber liebevollen großbürgerlichen Haushalt auf und freuen sich auf die weihnachtliche Bescherung. Ihr Patenonkel, ein Uhrmacher, beschenkt sie mit einem von ihm selbst konstruierten Kasten, in dem sich kleine Figuren mechanisch zur Musik bewegen. Angeregt durch die zauberhaften Eindrücke, träumt sich Marie in eine Fantasiewelt, in der sie in bedrohlichen Situationen einen Nussknacker vor der Rachgier eines gemeinen Mausekönigs beschützen muss. Das stilvoll und detailfreudig ausgestattete (Fernseh-)Märchen wird ganz von der mitreißend aufspielenden jungen Hauptdarstellerin getragen. Dabei klingt glaubwürdig auch die zweite Ebene der Erzählung an, eine Initiationsgeschichte um geschlechtliche Identität. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Frank Stoye
Buch
Tiina Takkula · Thomas Brück
Kamera
Bernd Fischer
Musik
Tobias Kuhn · Marcus Perner
Schnitt
Friederike Weymar
Darsteller
Mala Emde (Marie) · Leonard Seyd (Fritz) · Anatole Taubman (Patenonkel Drosselmeier) · Sven Gielnik (Nussknacker) · Joel Basman (Mausekönig)
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 10.
Genre
Familienfilm | Märchenfilm

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren