Rosamunde Pilcher: Wahlversprechen und andere Lügen

Drama | Deutschland 2014 | 89 Minuten

Regie: Hans-Jürgen Tögel

Als wäre die Trennung nicht schon tragisch genug, trifft sich ein zerstrittenes Paar als gegnerische Kandidaten bei den Unterhauswahlen wieder. Doch der Rosenkrieg kann nicht auf den Wahlkampf übertragen werden, da sich eine besondere Familienzusammenführung ankündigt: Die Mutter der Braut und der Vater des Bräutigams haben sich ineinander verliebt und wollen heiraten. Völlig überladene melodramatische (Fernseh-)Liebesgeschichte, mit allerlei Gefühlswirrungen mühsam auf Spielfilmlänge streckt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Hans-Jürgen Tögel
Buch
Martin Wilke · Jochen S. Franken
Kamera
Holger Greiß
Musik
Richard Blackford
Darsteller
Denise Zich (Abbey Norton) · Francisco Medina (Greg Dukakis) · Michaela May (Gwen Norton) · Michele Oliveri (Leo Dukakis) · Kim-Sarah Brandts (Isabel Norton)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren