Willkommen im Hotel Mama

Komödie | Frankreich 2016 | 91 Minuten

Regie: Eric Lavaine

Eine 40-jährige französische Architektin verliert Job und Wohnung und zieht vorübergehend zu ihrer frisch verwitweten Mutter, die eine neue Beziehung eingegangen ist, diese aber unbedingt geheim halten will. Das führt zu chaotischen Szenen, wilden Spekulationen und amüsanten Verwechslungen. Eine sommerlich leichte, nach gängigen Mustern vorhersehbar inszenierte Wohlfühl-Komödie, der es an Schwung und sprühenden Ideen fehlt. Auch zeigt die Konfrontation der Generationen kaum Konsequenzen, weil den Figuren die Fallhöhe fehlt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
RETOUR CHEZ MA MÈRE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
Eric Lavaine
Buch
Héctor Cabello Reyes · Eric Lavaine
Kamera
François Hernandez
Musik
Fabien Cahen
Schnitt
Vincent Zuffranieri
Darsteller
Josiane Balasko (Jacqueline Mazerin) · Alexandra Lamy (Stéphanie Mazerin) · Mathilde Seigner (Carole) · Philippe Lefebvre (Nicolas Mazerin) · Jérôme Commandeur (Alain)
Länge
91 Minuten
Kinostart
11.08.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Alamode (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Alamode (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wenn Generationen einer Familie zusammenkommen, geht es nicht immer harmonisch zu. Neben Streitigkeiten sind es vor allem lustige Momente, die diese Treffen auszeichnen. Das haben Komödien schon lange erkannt. Im Falle von „Willkommen im Hotel Mama“ sind es Mutter und Tochter, die sich arrangieren müssen. Das fängt schon frühmorgens an, wenn Stéphanie aufstehen muss. So sieht das jedenfalls ihre temperamentvolle Mutter Jacqueline, bei der die 40-jährige Architektin wieder wohnt, seitdem sie von einem Tag auf den anderen ihren Job und ihre Wohnung verloren hat. Sie solle in die Zeitung gucken, um die Stellenanzeigen zu studieren, und dann die erste sein, die dort anruft. Als Stéphanie einwendet, dass die Jobsuche heute vor al

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren