Die Frau im Mond - Erinnerung an die Liebe

Drama | Frankreich/Belgien/Kanada 2016 | 121 Minuten

Regie: Nicole Garcia

In den 1940er-Jahren wird eine widerspenstige Gasthaustochter aus Südfrankreich mit einem spanischen Saisonarbeiter verheiratet, der mit ihr an die Küste zieht und eine Baufirma gründet. Die junge Frau aber sehnt sich nach Liebe und glaubt, während eines Aufenthalts in einem Schweizer Sanatorium in einem verwundeten Offizier ihre Erfüllung zu finden. Überzeugend gespielte, optisch brillante Romanverfilmung, die die „Éducation sentimentale“ der Protagonistin mit dem wirtschaftlichen Aufstieg der unteren Schichten verbindet. Trotz der Neigung zu pittoresken Panoramen vermittelt die Inszenierung intensiv den Zwiespalt von Wahn und Wirklichkeit, Sehnsucht und Geduld. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MAL DE PIERRES
Produktionsland
Frankreich/Belgien/Kanada
Produktionsjahr
2016
Regie
Nicole Garcia
Buch
Nicole Garcia · Jacques Fieschi
Kamera
Christophe Beaucarne
Musik
Daniel Pemberton
Schnitt
Simon Jacquet
Darsteller
Marion Cotillard (Gabrielle Rabascal) · Louis Garrel (André Sauvage) · Alex Brendemühl (José Rabascal) · Brigitte Roüan (Adèle) · Victoire Du Bois (Jeannine)
Länge
121 Minuten
Kinostart
02.03.2017
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Grillen zirpen, es ist Sommer in der Nachkriegszeit. Frankreich wie im Bilderbuch. Der Alltag ist von harter Arbeit und frohen Festen geprägt. Zur Weinernte kommen Saisonarbeiter über die nahe spanische Grenze. Gabrielle lebt mit ihren Eltern und ihrer Schwester in einem kleinen Dorf. Es sind einfache Leute, aber Gabrielle will mehr vom Leben, sie will raus aus den engen Verhältnissen. In ihrem Kopf schwirren romantische Vorstellungen von der vollkommenen Liebe. Mit ihrer leidenschaftlichen Schwärmerei für verheiratete Männer, etwa den Dorfschullehrer, verstößt sie gegen den Moralkodex der erzkonservativen Dorfgemeinschaft. Die Eltern möchten die Tochter verheiraten und bieten sie dem spanischen Erntehelfer José als Ehefrau

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren