Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

Komödie | Deutschland 2017 | 111 Minuten

Regie: Arne Feldhusen

Ein Ex-Künstler, der nach einem Zusammenbruch in die Psychiatrie musste, wird 1994 von einstigen Berliner Kumpels aus der Sicherheit einer drogentherapeutischen Hamburger Wohngemeinschaft gelockt, um sie als Mädchen für alles durch die von Alkohol, Drogen und Musikexzessen geprägten Höhen und Tiefen einer Techno-Rave-Tournee durch Deutschland zu lotsen. Die famos gespielte Geschichte der turbulent-chaotischen Tour verbindet Komik und Melancholie, virtuose Sprachakrobatik und ausgelassene Albernheiten, feiert die Euphorie einer Epoche, um sie zugleich ironisch zu hinterfragen. Dabei begegnet der Film seinen Figuren mit liebevoller Menschlichkeit.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Arne Feldhusen
Buch
Sven Regener
Kamera
Lutz Reitemeier
Schnitt
Benjamin Ikes
Darsteller
Charly Hübner (Karl Schmidt) · Detlev Buck (Ferdi) · Marc Hosemann (Raimund) · Annika Meier (Rosa) · Bjarne Mädel (Werner Meier)
Länge
111 Minuten
Kinostart
31.08.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie | Literaturverfilmung | Musikfilm | Roadmovie
Diskussion
Die Wiederbegegnung von Karl „Charlie“ Schmidt und seinem alten Kumpel Ferdi nach fünf Jahren ist für die beiden „historisch“, doch auch „filmgeschichtlich“ hat sie ihren Reiz. In der Verfilmung des Sven-Regener-Romans „Herr Lehmann“ (2003) von Leander Haußmann spielte Detlev Buck jenen Karl Schmidt, der am Tag des Mauerfalls seelisch zusammenklappte und in die Psychiatrie musste. Mit „Magical Mystery“ kehrt der Ex-Künstler Charlie zurück, nunmehr grandios gespielt von Charly Hübner, während Detlev Buck als „visionärer“ Techno-Plattenproduzent Ferdi zu sehen ist. Wenn sich der alte und der neue Charlie-Darsteller in Berlin erstmals wieder treffen, scheint die Handlung für einen winzigen Moment innezuhalten; die beiden stutzen und umkreisen sich offenbar im Wissen um diese Situation, bevor sie in ihre aktuellen Rollen z

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren