Dokumentarfilm | Österreich/Deutschland 2017 | 107 Minuten

Regie: Michael Glawogger

Ein nachgelassenes Filmprojekt des Dokumentaristen Michael Glawogger (1959-2014), der im Dezember 2013 zu einer ziellosen Reise Richtung Süden aufbrach, um in einer von Konzepten und Theorien unverstellten Erfahrung von Welt unverbrauchte Bilder zu suchen. Nach seinem Tod im April 2014 hinterließ Glawogger neben Notizen und Aufzeichnungen auch 70 Stunden Filmmaterial, aus dem seine langjährige Cutterin Monika Will ein radikal diskontinuierliches Werk geschnitten hat, das wild zwischen Ländern und Kontinenten, Menschen und Tieren, Wichtigem und Beiläufigem springt. So entstand ein eindrucksvoller Film über Unbekanntes, die Suche danach und die Sehnsucht nach Sinnstiftendem. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UNTITLED
Produktionsland
Österreich/Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Michael Glawogger · Monika Willi
Buch
Michael Glawogger · Attila Boa · Monika Willi
Kamera
Attila Boa
Musik
Wolfgang Mitterer
Schnitt
Monika Willi
Länge
107 Minuten
Kinostart
26.10.2017
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Im Dezember 2013 brach der Filmemacher Michael Glawogger mit dem Kameramann Attila Boa und Manuel Siebert, der den Ton angelte, zu einer ziellosen Reise auf, die ein Jahr lang währen sollte, aber im April 2014 urplötzlich endete, als der Filmemacher in Liberia an Malaria erkrankte und starb. Sein ambitioniertes Filmprojekt, aus vorangehenden Erfahrungen im Feld des Dokumentarischen geboren, hat Glawogger wie folgt beschrieben: „Dieser Film soll ein Bild der Welt entstehen lassen, wie es nur gemacht werden kann, wenn man keinem Thema nachgeht, keine Wertung sucht und kein Ziel verfolgt. Wenn man sich von nichts treiben lässt außer der eigenen Neugier und Intuition.“ Glawogger und sein Team reisten von Kroatien Richtung Süden, über Italien nach Marokko und dann durch Nord- und Westafrika bis nach Liberia. Die Reise begleitete der Filmemacher mit Tagebüchern und Notizen, die zeitgleich in mehreren Tageszeitungen online veröffentlicht wurden. Als Glawogger überraschend starb, waren 70 Stunde

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren