Kardeşim Benim 2

Komödie | Türkei 2017 | 113 Minuten

Regie: Mert Baykal

Fortsetzung der warmherzigen Komödie "Kardeşim Benim" (2016) um zwei verfeindete Brüder, die bei der Beerdigung ihres Onkels in einen Zwist mit einem Gangster hineingezogen werden, der in eine turbulente Flucht quer durch die ganze Türkei mündet. Unterlegt mit türkischsprachiger Ska- und Popmusik, wandelt sich das Weglaufen zum alltürkischen Road Movie, das mit reichlich Situationskomik, karnevalesken Gags und dem Spiel mit Vorurteilen ähnlich simpel arrangierte Volkskomödien weit hinter sich lässt. Der märchenhafte Zug nivelliert dabei zwar auf Dauer aller Gegensätze, findet im Happy End aber zu einer ungewohnt liberalen Auflösung.

Filmdaten

Originaltitel
KARDEŞIM BENIM 2
Produktionsland
Türkei
Produktionsjahr
2017
Regie
Mert Baykal
Buch
Zafer Külünk
Kamera
Tolga Çetin
Schnitt
Korhan Koryürek
Darsteller
Burak Özçivit (Hakan) · Murat Boz (Ozan) · Ferdi Sancar (Tato) · Leyla Feray (Leyla) · Pinar Deniz (Didem)
Länge
113 Minuten
Kinostart
23.11.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie
Diskussion
Die beiden Stars aus „Kardeşim Benim“ (fd 43 688), der Popsänger Murat Boz und der Seriendarsteller Burak Özçivit, spielen erneut ein verfeindetes Brüderpaar, dessen Miteinander von ständigen Rangeleien geprägt ist. Dem geneigten türkischen Publikum sind die beiden gut bekannt: Boz spielt vor allem sich selbst, den leichtlebigen, aber irgendwie einsamen Popstar, während Özçivit den ernsthaften Musiker gibt. In der Fortsetzung treffen sie sich auf dem Begräbnis ihres Onkels Tato, der in seinem kleinen Ägäis-Dorf überall Schulden hatte, vor allem beim Kleinstadtgangster Basri. Der taucht auch prompt bei der Beerdigung auf, zieht die Pistole und bedroht Tatos Familie, um die horrenden Schulden einzutreiben. Der Gauner mit dem Hawaii-Hemd und den

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren